Unsere Website setzt nur technisch notwendige Cookies ein; zur Analyse von Besuchern werden diese nicht eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Da wir zeitweise Vidoes einbinden, die auf YouTube gehostet sind, werden ggf. Cookies gesetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Congo

Mischling

Geb.: ca. 06.2016
Größe: ca. 76 cm

Über CONGO

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 06.2016
Größe/Gewicht: ca. 76 cm / ca. 41 kg
Rüde, Mischling, geimpft, gechipt, kastriert
Auslagenerstattung: 390 Euro inkl. Transport nach Deutschland
und Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Darfs etwas mehr sein!? XXXL - Congo sucht ein riesiges Körbchen bei Menschen mit großem Herzen für Lakritzpanzer!

Congo lebt schon eine ganze Weile im Tierheim, er wurde unter einer Brücke gefunden und durch die Tierschützer gesichert, nachdem verängstigte Spaziergänger einen riesigen Hund gemeldet hatten. Congo ist tatsächlich riesengroß und von beeindruckender Gestalt. Leider wurde er nie vermisst gemeldet und auch der Versuch der Halterermittlung blieb ohne Erfolg. Jetzt ist es an der Zeit eine neue Familie für Congo zu suchen.

Congo ist, man mag es bei so einem schweren Hund kaum glauben, gar nicht unsportlich oder träge. Er läuft gerne, ist beweglich und wendig - also für seine Verhältnisse. Schwerlasttransporte haben schon einen anderen Wendekreis als Kleinwagen, aber für einen Schwerlasttransporter ist er schon spritzig. Congo hat einige Stunden beim Hundetrainer geschenkt bekommen und ein ehrenamtlicher Gassigänger kümmert sich an den Wochenenden exklusiv um ihn. Congo ist fleißig und findet Freude am Lernen. Er verhält sich bei konsequenter Führung ordentlich, zeigt sich willig und brav. Allerdings fordert er diese Führung auch ein und zeigt schnell, wenn er das Gefühl bekommt, er könnte es sich leisten, wie stark er ist.

Grundsätzlich ist Congo dem Menschen gegenüber absolut freundlich und gutmütig. Er liebt es gestreichelt zu werden, wirft sich sofort zu Boden, wenn die Chance besteht die Wampe gekrault zu bekommen und kann seeehr lange seehr still halten, wenn ein Plautzenkrauler gefunden ist.

Congos Verhältnis zu seinen Artgenossen ist nicht ganz so unkompliziert. Er ist nicht grundsätzlich unverträglich, aber gegenüber fremden Rüden grob und zuweilen auch unflätig. Hündinnen sind schon einfacher, aber auch hier bedarf es Geduld und Anleitung bzw. einer eng begleiteten Zusammenführung, bis man Congo und den anderen Hund ruhigen Gewissens alleine lassen kann. Die Ursache für Congos Verhalten ist nicht bekannt, es wird aber davon ausgegangen, dass Congo bisher alleine gehalten wurde und den engen Kontakt mit Artgenossen einfach nicht gewöhnt ist.

Im Tierheim hat er inzwischen eine Freundin, mit der er sich prima verträgt. Kira ist eine ebenfalls starke, sichere Hundedame, die das Congöchen bestens im Griff hat.

Wir wünschen uns für den Kraftprotz mit attestiertem Schmusesyndrom ein tolles Zuhause bei konsequenten, engagierten Menschen mit Großhundeerfahrung.

Congo eignet sich nicht für Ersthundehalter, er benötigt Anleitung und ganz klar definierte Grenzen um sich wohlzufühlen und der sanfte, gutmütige Riesenteddy sein zu können, den er am liebsten zeigt. Congo möchte gerne auch noch ganz viel mehr lernen und zeigt sich als motivierter Schüler in der Unterordnung. Er freut sich über Lob und Aufmerksamkeit. Gesucht werden also Menschen, die Freude daran finden mit einem XXL Klops filigrane Übungen zu trainieren und nicht den Wunsch hegen permanent auf öffentlichen Hundewiesen rumzustehen und spielenden Pudeln beim Hüpfen zuzusehen.

Congo kann zu einer selbstbewussten Hündin vermittelt werden, wenn die Möglichkeit der kontrollierten Vergesellschaftung besteht. Es ist auch möglich seine Freundin Kira als "Gnadenhund" mitzuadoptieren.

Congo reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Er hat zudem sein Blutbild mit dem Test auf Mittelmeerkrankheiten und allen Leber- und Nierenwerten im Gepäck. Congo ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Congo wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine den Auslagen entsprechende Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.

Zurück